Veranstaltungen

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender.

Kontakt

Das Nachrichtenangebot der Frankfurt University of Applied Sciences wird technisch von der Zentralen Webredaktion (E-Mail) betreut. Platzierung und textliche Änderung von Einträgen erfolgt über die Abt. KOM, Frau Rosenberger. Inhaltliche Fragen zu den einzelnen Beiträgen platzieren Sie bitte bei den jeweiligen im Text genannten Ansprechpersonen.

Aktuelles

Aktuelles

22
Apr

„March for Science” in Frankfurt: Der Präsident der Frankfurt UAS und die Präsidentin der Goethe-Universität nehmen teil

Der „March for Science“ beginnt am 22.04.2017, um 13:00 Uhr an der Bockenheimer Warte. Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich wird als Vertreter der Hochschulleitung der Frankfurt UAS und auch die Präsidentin der Goethe-Universität, Prof. Birgitta Wolff wird an dem Marsch teilnehmen und eine Ansprache halten.

Am 22.04.2017 werden weltweit Studierende, Lehrende, Forschende und diejenigen, denen wissenschaftliches Arbeiten etwas bedeutet für die Wissenschaft in Solidarität mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft demonstrieren, und zeigen, dass wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses nicht verhandelbar sind.

Auch die Frankfurt UAS beteiligt sich am Marsch für die Wissenschaft. Als Hochschule stehen wir für unabhängige Forschung und freien Wissensaustausch. Forschung und Wissenschaft basieren nicht auf persönlichen Meinungen, sondern auf gesichertem Wissen und Forschungsergebnissen und daher setzen wir uns für faktenbasierte Diskussionen als Grundlage einer freien, demokratischen Gesellschaft ein.

Die Märsche für die Wissenschaft wurden von einem internationalen Netzwerk von Freundinnen und Freunden der Wissenschaft organisiert, um für den Erhalt der Freiheit in Wissenschaft und Forschung zu demonstrieren. Auslöser der Initiative waren die Proteste in den USA gegen die Einreiseverbote von Menschen aus einigen muslimischen Ländern und gegen die Wissenschaftsfeindlichkeit der neuen US-Regierung. Allerdings tritt die Initiative auch allgemein für „die deutliche Unterscheidung von gesichertem Wissen und persönlicher Meinung“ und für wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses und gegen eine allgemein zunehmende Wissenschaftsfeindlichkeit ein.

 

Nähere Informationen zum „March for Science“ finden Sie unter: http://marchforscience.de/

Sowie unter Facebook

Zum Archiv

Nachrichten-Archiv