Veranstaltungen

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender.

Kontakt

Das Nachrichtenangebot der Frankfurt University of Applied Sciences wird technisch von der Zentralen Webredaktion (E-Mail) betreut. Platzierung und textliche Änderung von Einträgen erfolgt über die Abt. KOM, Frau Rosenberger. Inhaltliche Fragen zu den einzelnen Beiträgen platzieren Sie bitte bei den jeweiligen im Text genannten Ansprechpersonen.

Aktuelles

Aktuelles

13
Jul

Welche Werte machen eine Hochschule aus?

B. Bieber | FRA UAS

Bei der vierten Veranstaltung der Reihe „Hochschulrat im Dialog“ am 12. Juli standen Werte im Mittelpunkt des Gesprächs. „Werte“ ist ein umfassender Begriff; dementsprechend waren die Diskussionsthemen des Abends weit gefächert und reichten von den „Werten“ unserer Hochschule im Besonderen über Hochschulen im Allgemeinen bis zur Rolle von  „Werten“ in Staat und Gesellschaft. Der sehr abwechslungsreiche und spannende Dialog zwischen Dr. Hejo Manderscheid, Direktor des Caritasverbands Diözese Limburg e.V., Vorsitzender der Hessen-Caritas sowie Vorsitzender des Hochschulrats der Frankfurt UAS, und Wolfgang Hendricks, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, wurde von Elias Spreiter, Student im Fb 1, moderiert.

Zwei Werte wurden von Hendricks als besonders wichtig in der Zusammenarbeit von Hochschulrat und Hochschule hervorgehoben: „Vertrauen und Verlässlichkeit, das sind beides Aspekte, die notwendig sind, die ich hier aber auch gegeben sehe. “ Manderscheid pflichtete dem bei: „Was die Zusammenarbeit mit dem Präsidium angeht, sehe ich das ganz genauso: Sie setzt viel Vertrauen und Partnerschaft sowie Kooperation voraus.“

Die Hochschule habe aber auch einen gesellschaftlichen Auftrag und sei keine Insel, kein Elfenbeinturm, betonte Manderscheid. Ein wichtiger Wert, den Hochschulen vermitteln müssten, sei die Bildung, um gesellschaftliche Teilhabe zu befördern. Auch Hendricks ist dies wichtig: Die Hochschule könne gesellschaftlichen Zusammenhalt befördern, indem sie „nicht nur Fachwissen vermittelt, sondern eben auch bildet. Der Anspruch, den ganzen Menschen zu bilden, ist hier an der Hochschule aber auch spürbar.“ Werte seien immer diskursorientiert und müssten sich in einer Gesellschaft bilden, meinte Manderscheid dazu. Es müsse immer wieder neu bestimmt werden, „was Menschlichkeit und menschliche Würde ausmacht.“ Lebendige Institutionen wie diese Hochschule seien deshalb sehr wichtig.

Der Abend endete mit einer lebhaften Fragerunde aus dem Publikum. Es wurden Themen wie  interreligiöser Dialog, die Auflösung von Zielkonflikten von verschiedenen Werten und, Digitalisierung und der Umgang der Hochschule damit angesprochen.

Zum Archiv

Nachrichten-Archiv