Bewerbungen für die Ausbildung an den:

Präsidenten der Frankfurt University of Applied Sciences
Abteilung Personal
Nibelungenplatz 1

60318 Frankfurt am Main

Fragen an die Azubis

Hast Du Fragen zur Ausbildung, dann schicke uns Azubis eine E-Mail.

E-Mail an Redaktion CIT-Azubis

Nach der Ausbildung?!

Hier berichten die ehemaligen Auszubildenden der DV-Abteilung über ihre absolvierte Ausbildung, ihre Zeit danach und welche Inhalte der Ausbildung ihnen besonders gefallen haben.

Katharina 2012 - 2015

Ich begann mit meiner Ausbildung zur Fachinformatikerin – Systemintegration im August 2012.

Zu Beginn der Ausbildung schulte uns unser Ausbildender Herr Cocker in vielen berufsrelevanten Themen. Dazu fanden theoretische Schulungen und anschließend praktische Übungen statt. Wöchentlich wurden wir von Kollegen der Abteilung in Programmieren und nicht berufsrelevanten Themen unterrichtet. Des Weiteren nahmen wir an zahlreichen externen Schulungen teil, bei denen wir die Themen Routing, WLAN, VPN und Telekommunikation behandelten. Um die Schulungsinhalte zu vertiefen, wurden Projekte erstellt, für die wir Azubis die Planung übernahmen und diese umsetzten.

Im zweiten und dritten Lehrjahr fanden Orientierungsphasen statt, bei denen ich im Web-Team der DV-Abteilung mitarbeitete und somit das Arbeiten aus Sicht eines Mitarbeiters kennen lernte. Im dritten Lehrjahr beschäftigte ich mich hauptsächlich mit den Vorbereitungen für meine Abschlussprüfung.

Meine Ausbildung beendete ich im Sommer 2015 und arbeite nun im Web-Team der DV-Abteilung mit.

Besonders gut haben mir die externen Schulungen bei anderen Firmen gefallen, die sehr lehrreich waren. Des Weiteren waren die Orientierungsphasen sehr interessant und haben mir sehr viel Spaß gemacht.

Roul 2010 - 2013

Ich begann meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration hier an der Hochschule im August 2010.

Da mein Interesse für den Informatik-Bereich ziemlich spät geweckt wurde, besaß ich kaum Vorkenntnisse, als ich meine Ausbildung begann.  Das war jedoch überhaupt kein Problem.  Während der Ausbildung bekam ich durch eine ausgeglichene Mischung aus Theorie- und Praxis-Übungen alle wichtigen Aspekte von Grund auf beigebracht. Neben Programmierunterricht und allgemeinem Unterricht bei Kollegen in der Abteilung, gab unser Ausbilder sein umfangreiches Wissen in Vorträgen mit anschließenden praxisnahen Versuchen weiter. Die gelernten Fähigkeiten konnte ich sofort aktiv beim Support von Mitarbeitern oder in nützlichen Projekten für die Hochschule einsetzen und wenn ich mal nicht weiter wusste, konnte ich mich immer an die vielen netten Kollegen und Kolleginnen in der Abteilung wenden. Drei Jahre später kam dann die Prüfung. Auch hier wurde ich von jedem super unterstützt und sehr gut auf den Abschluss vorbereitet.

Und danach? Nach Bestehen der Prüfung nutzte ich die überaus guten Übernahmemöglichkeiten und integrierte mich in die Abteilung. Als Fachrichtung suchte ich mir den Telekommunikationsbereich aus. Anfangs konnte ich meinen Kollegen nur bei einfachen Dingen unterstützten, doch inzwischen sind wir ein gutes Team.
Heute umfassen meine Aufgaben die Betreuung der Telefonanlage, inklusive Servern und des gesamten Telekommunikationsnetzwerkes an der Hochschule. Ich richte neue Telefonanschlüsse an der Anlage ein und schalte sie physikalisch an die benötigte Stelle durch. Wir stellen die Telefone bereit und weisen die Nutzer und Nutzerinnen ein. Wir sind auch sehr beschäftigt mit Umzügen von bestehenden Anschlüssen. Ein Großteil der Arbeit in meinem Bereich ist die Dokumentation des Leitungsnetzes. Die Arbeit in Projekten wie „Call-Center“, „Alarmserver“ oder „Voice over IP“ machen die Arbeit interessant.

Mir persönlich hat die Ausbildung viel gegeben. Sehr viel davon benötige ich für meine tägliche Arbeit. Ich kann deshalb jedem, der Interesse an einer Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration hat, empfehlen, sich hier zu bewerben.

Katharina 2007 - 2010

Meine Ausbildung an der Frankfurt University of Applied Sciences absolvierte ich von August 2007 bis Juni 2010. Während meiner Ausbildung hatte ich die Möglichkeit die unterschiedlichsten Bereiche der IT kennenzulernen und an einigen Seminaren teilzunehmen.

Nach meiner Ausbildung an der FRA-UAS nahm ich eine Stelle als SAP Basis Administratorin bei der Süwag Gruppe an. In den drei Jahren bei der Süwag besuchte ich viele Seminare, Kongresse und Workshops im Bereich meiner SAP Basis Tätigkeiten und habe mich dadurch auf den „SAP Solution Manager“ spezialisiert. Im Herbst 2011 habe ich dann zusätzlich mit einem Abendstudium, an der VWA Hessen, in Richtung Wirtschaftsinformatik begonnen.

Zum 01.01.2014 bin ich wieder zurück an die FRA-UAS gekommen, seitdem bin ich dort im Windows Server Umfeld tätig und arbeite am Projekt „Digitaler Campus“ und „Citrix TS“ mit. Im Sommer 2014 habe ich dann mein Abendstudium abgeschlossen und darf mich seit her „IT Betriebswirtin VWA“ nennen.

Ansonsten mal schauen was die Zukunft bringt.

Stefan 2006 - 2009

Meine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration an der Fachhochschule Frankfurt begann 2006. Zuvor gab es ein Vorstellungsgespräch mit einem kleinen Einstellungstest und einem anschließenden Probearbeitstag.

Am Anfang der Ausbildung lernte ich viele praktische Dinge, wie z.B. die Installation und der Aufbau eines Computers beim Kunden, das Konfigurieren von Druckern, das Verkabeln von Arbeitsplätzen, die Installation von Telefonen und verschiedene kleine Projekte umzusetzen.

Gegen Ende wurde der praktische Teil etwas weniger und der theoretische Teil mit Schulungen und schriftlichen Tests erweitert. Für die Abschlussprüfung zum ausgebildeten Fachinformatiker suchten Herr Cocker und ich ein Abschlussprojekt. Dieses Abschlussprojekt führte ich alleine durch und präsentierte es bei der IHK Abschlussprüfung. Die Ausbildung war für mich eine sehr schöne Zeit, in der ich viel gelernt habe. Zudem kann ich heute noch von der einen oder anderen Schulung profitieren.

Nach meiner Ausbildung arbeitete ich ein Jahr im Bereich Support in der DV-Abteilung. In dieser Zeit kümmerte ich mich um die Azubis und Praktikanten und half den Studenten bei WLAN- oder VPN- Problemen. Danach verließ ich die Fachhochschule und habe in mehreren Unternehmen gearbeitet. Nachdem ich hörte, dass Fachbereich 1 der FRA-AUS eine neue Stelle als Fachinformatiker ausschrieb, bewarb ich mich dort und arbeite bis heute in der Datenverarbeitung des Fachbereichs 1.

Redaktion CIT-AzubisID: 11519