Kontakt

evaluation@fra-uas.de
Mit dieser Adresse erreichen Sie Frau Leißner und Herrn Kohn.

Anschrift

Frankfurt University
of Applied Sciences
EvaluationsService
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main

Besucheradresse
Gleimstraße 3
Gebäude 2, Raum 268 (2. OG)

Lehrveranstaltungsevaluation

Sie sind Lehrende/r an der Frankfurt University...

...und wollen den Service von EvaS zur Evaluation Ihrer Lehrveranstaltung nutzen? Häufig werden Sie ohne Ihr weiteres Zutun von uns per E-Mail kontaktiert, weil Sie nach dem Evaluationsschema Ihres Fachbereichs teilnehmen sollen.

Sollten Sie zu Beginn des Vorlesungszeitraums keine E-Mail von uns erhalten haben, möchten aber dennoch evaluieren, dann wenden Sie sich gerne per E-Mail an evas@fra-uas.de.

Workshop zum Umgang mit Evaluationsergebnissen

Mehrmals im Semester bietet das EvaS-Team Kurz-Workshops zum Thema "Umgang mit den Evaluationsergebnissen" an. 

Lehrende, die an der LV-Evaluation teilnehmen bzw. sich darüber informieren möchten, haben die Möglichkeit, Fragen zu der Interpretation ihrer Auswertung zu stellen. Nach einer kurzen Darstellung des allgemeinen Ablaufs der LV-Evaluation haben die Anwesenden die Möglichkeit im Austausch miteinander sich Anregungen für die Gestaltung des Feedbackgesprächs zu holen oder auch weitere Auswertungswünsche zu äußern. Die aktuellen Termine hierzu können Sie per E-Mail erfragen.

Informationen zur LV-Evaluation

Weitere Informationen über Ablauf und Hintergründe des Verfahrens finden Sie hier:

LV-Evaluation an unserer Hochschule - Was ist das?

Evaluation bedeutet hier die Bewertung von Lehrveranstaltungen durch Studierende an der Frankfurt University per Fragebögen. Diese werden zentral von EvaS gescannt und automatisch ausgewertet. Die Ergebnisse gehen zeitnah an die Lehrenden, deren Veranstaltung bewertet wurde. Die Lehrenden besprechen die Auswertungsergebnisse in der Folgewoche mit den Studierenden.

Wozu Evaluation?

Die Hochschule ist verpflichtet, die Qualität der Lehre auch durch die Befragung von Studierenden zu Lehrveranstaltungen zu sichern.

Die (Re-)Akkreditierung zahlreicher Studiengänge hängt davon ab.

Laut Senatsbeschluss vom 04.06.2007 müssen in einem Turnus von drei Semestern alle Lehrangebote (mindestens) einmal durch Studierende bewertet worden sein. Außerdem sollen die Lehrenden die Auswertungsergebnisse mit den Studierenden besprechen.

Siehe dazu auch die "Leitlinien zur Evaluation und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre".

Was ist Ihr Nutzen als Lehrende/r?

  • Systematische Rückmeldung der Studierenden zu Ihrem Lehrangebot für Sie
  • Arbeitsersparnis für Sie durch geringen eigenen Aufwand
  • Extrem zeitnahe elektronische Auswertung der Evaluationsbögen
  • Vergleichsmöglichkeit der eigenen Werte mit Durchschnittswerten der Fachbereichs/Studiengangs bzw. der gesamten Hochschule
  • Ergebnisse, über die Sie sich mit Lehrenden und Studierenden austauschen können
  • Übersichtliche grafische Darstellung der Ergebnisse
  • Die Ergebnisse sind vertraulich
  • Sie können bei Bedarf die Ergebnisse für Bewerbungen und W-Höherstufungen nutzen

Was ist Ihr Nutzen als Studierende/r?

  • Sie können Ihren Lehrenden anonym Rückmeldung geben, wie zufrieden Sie mit der angebotenen Lehrveranstaltung sind.
  • Sie können über die Auswertungsergebnisse der Befragungen mit den Lehrenden ins Gespräch kommen.
  • Sie wirken an der Verbesserung der Lehre mit.
  • Sie nehmen damit positiven Einfluss auf Ihr eigenes Studium und das der "nachfolgenden" Studierenden.
  • Sie profitieren von den Anregungen, die Studierende im Vorsemester eingebracht haben.

Wie läuft das Verfahren?

Zu Beginn des Semesters werden EvaS aus den Fachbereichen die jeweiligen Lehrenden und Lehrveranstaltungen genannt, die in diesem Semester evaluieren sollen. EvaS schreibt diese Lehrenden per E-Mail an und bittet sie darum, im Online-Anmeldesystem ihre Daten (u. a. erwartete TeilnehmerInnenzahl und gewünschter Fragebogen) innerhalb von drei Wochen einzutragen.

Selbstverständlich können auch Lehrende, die in einem Semester nicht im "Pflichtturnus" sind, das Angebot zur Evaluation Ihrer Veranstaltung freiwillig nutzen.

Nach der Anmeldung erhalten die Lehrenden die gewünschten Fragebögen für ihre Lehrveranstaltungen in die Postfächer der Hochschule. Diese lassen die Lehrenden direkt in den Lehrveranstaltungen ausfüllen, durch eine/n Student/in einsammeln und im verschlossenen Umschlag in die EvaS-Sammelbehälter oder das Postfach einwerfen.  Während der Evaluationsphase in der zweiten Hälfte des Semesters ermöglichen wir eine Zustellung der Auswertungsergebnisse innerhalb von 24 Stunden per E-Mail. Aber auch vor oder nach der Evaluationsphase können Lehrveranstaltungen evaluiert werden. Über das Online-Anmeldesystem können solche anderen Zeiträume angegeben werden.

Wichtig ist nur, dass die Lehrenden genug Zeit einplanen, um die Auswertung mit den Studierenden zu besprechen. Sogar bei dreitägigen Blockveranstaltungen o. ä. können Sie gerne mit uns Absprachen treffen und die Auswertung z. B. von morgens auf mittags bekommen.

Am Ende des Semesters erstellen wir zusammengefasste Berichte auf Studiengangs- und Fachbereichsebene, sofern aus datenschutzrechtlicher Sicht eine Zusammenfassung möglich ist. Diese bekommen neben den Dekanaten der Fachbereiche und der Hochschulleitung auch alle Lehrenden als Vergleichsmöglichkeit mit den eigenen Ergebnissen zugeschickt. Die Dekanate erhalten außerdem jeweils eine Übersicht über den Anteil der evaluierten Lehrveranstaltungen bzw. der begründeten Absagen. Außerdem bekommen sie bei Bedarf zurückgemeldet, welche Lehrende nicht an der Evaluation teilgenommen haben.

Wer nimmt teil?

Ihr Fachbereich hat ein Schema festgelegt, nach dem innerhalb von drei Semestern alle Lehrveranstaltungen evaluiert werden. Gemäß diesem Schema werden Sie von EvaS verbindlich zur Teilnahme aufgefordert. Falls Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an die Evaluationsbeauftragten bzw. die Dekanate Ihres Fachbereichs. Natürlich können Sie auch freiwillig teilnehmen oder zusätzliche Veranstaltungen anmelden.

Evaluationsschemata der Fachbereiche:

Fachbereich 1: Die Studiengänge in Architektur, Bauingenieurwesen und GeKo evaluieren jeweils nach Semesterzügen.

Fachbereich 2: Die Lehrveranstaltungen des Fbs 2 werden nach verschiedenen Clustern (Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik) ausgewählt.

Fachbereich 3: wird noch nachgetragen

Fachbereich 4: Ein Drittel aller Lehrenden (Hauptamtliche und als Lehrbeauftragte Tätige) wird per Zufall ausgewählt und ist verpflichtet, mit allen ihren Lehrveranstaltungen an der Evaluation teil zu nehmen.

Wie steht es um den Datenschutz?

Nur Sie sehen die Auswertung der Evaluation Ihrer Lehrveranstaltung. Bitte besprechen Sie diese Auswertungsergebnisse in der folgenden Veranstaltung mit Ihren Studierenden.

Am Ende des Semesters übermittelt EvaS den Dekanaten aggregierte Auswertungsdaten, aus denen sich keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen ziehen lassen. Das Evaluationsverfahren wurde sorgfältig durch den damaligen Datenschutzbeauftragten der FH FFM, Herrn Prof. Dr. Wedde, geprüft.

Sollten Sie aus Sorge um den Schutz Ihrer persönlichen Daten erwägen, nicht teilzunehmen, sprechen Sie uns bitte an. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Wo gebe ich ausgefüllte Fragebögen ab?

Wenn Sie eine "frühe" Lehrveranstaltung evaluieren lassen oder ein Blockseminar, das außerhalb der Evaluationsphase stattfindet, können Sie die Evaluationsunterlagen in unser Postfach einwerfen: Gebäude 2, Erdgeschoss, Poststelle (neben dem großen Aufzug). Dort gibt es ein Fach "EvaS".

Hier eine Liste der Orte, an denen während der Evaluationsphase Mitte bis Ende eines jeden Semesters die grauen EvaS-Sammelbehälter stehen:

Gebäude 1: Erdgeschoss, an der Säule in der Hallenmitte 
Gebäude 2: 1. Stock, Treppenaufgang am Kopierer, 2. Stock (neuer Anbau) vor dem EvaS-Raum 268  Gebäude 4: im Zugang zur Mensa, 2. Stock vor dem Dozentenraum
Gebäude 7: 2. Stock Treppenhaus
Gebäude 8: 1. Stock am Treppengeländer
Gebäude 9: 1. Treppenabsatz zwischen Erdgeschoss und 1. Stock