Downloads

Studiengangsflyer
Modulhandbuch
Video zum Studiengang

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang
Geoinformation und Kommunaltechnik dual
Bachelor of Engineering (B. Eng.)

Regelstudienzeit
7 Semester, Dual

ECTS-Credit Points
210

Studienbeginn
Sommersemester

Bewerbungsfrist
bis zum Beginn der Vorlesungen

Sprache
Deutsch

Akkreditierung
Acquin e.V. bis 30.09.2021

Fachbereiche > FB 1: Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik > Bachelor-Studiengänge > Geoinformation und Kommunaltechnik dual (B. Eng.)

Geoinformation und Kommunaltechnik dual (B. Eng.)

Der Bachelor-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik dual (B.Eng.) bietet Ihnen ein ausbildungsintegriertes Studium mit unmittelbarem Praxisbezug. Im Studium stehen die Erfassung, Verwaltung und Analyse raumbezogener Daten aus Sicht der Öffentlichen Verwaltung im Fokus.

Studienorganisation

Das erste und zweite Fachsemester wird gemeinsam mit den Studierenden des Vollzeit-Bachelor-Studiengangs Geoinformation und Kommunaltechnik (B.Eng.) absolviert. In der Praxisphase im dritten Fachsemester legen Sie die Abschlussprüfung zur Geomatikerin bzw. zum Geomatiker in Ihrem Ausbildungsbetrieb ab. Ab dem vierten Fachsemester wählen Sie neben den festen Studienschwerpunkten Vermessung, Öffentliche Vermessung, Geoinformation und Landmanagement zwischen den Studienschwerpunkten Technischer Infrastruktur und Facility Management.

Der Aufbau der betrieblichen Ausbildung wie auch des Studiums orientiert sich an der Struktur von Geodatenerfassung, Geodatenvisualisierung und Geodatenanalyse.

Sie erfassen Geodaten mittels verschiedener Verfahren in unterschiedlichen Lage- und Höhensystemen. Die erhobenen Daten werten Sie sachgerecht aus und visualisieren diese mittels Geoinformationssystemen. Darauf aufbauend können Sie eigene geometrische und alphanummerische Fachdaten ableiten. Sie lernen komplexe raumbezogene Fragestellungen zu analysieren, eigene Lösungen zu entwickeln, zu visualisieren und kritisch zu bewerten. Im Bereich Kataster und Liegenschaftsvermessung sowie der Bodenordnung erlangen Sie die Fähigkeit Methoden und Prozesse anzuwenden.

Chancen und Berufsmöglichkeiten

Die Nutzung von Geoinformationssystemen ist eine der dynamischsten Wachstumsbranchen. Karten werden überwiegend digital und interaktiv für das Internet aufbereitet. Auf allen Ebenen der Verwaltung werden auf dem Arbeitsmarkt Fachkräfte gesucht, die sich um die Bewirtschaftung und Instandhaltung von kommunalen Immobilien und Infrastrukturen kümmern und dabei die räumlichen Zusammenhänge erkennen und berücksichtigen.

Durch die fachliche Breite des Studiums erwerben Sie Fähigkeiten, die Ihnen an den Schnittstellen zu weiteren Berufszweigen zu mehr Transparenz sowie Effizienz in der Zusammenarbeit verhelfen. Sie werden damit fachübergreifend zum interdisziplinären Bindeglied zwischen Projektpartnern und profitieren darüber hinaus von den Einblicken in die Öffentliche Verwaltung.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erlangen Sie sowohl den Ausbildungsberuf „Geomatiker/-in“ als auch den akademische Titel „Bachelor of Engineering“. Somit sind Ihnen auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Berufsmöglichkeiten gegeben. Vornehmlich ermöglicht der Abschluss Ihnen die Tätigkeit in dem Betrieb, in dem Sie ausbildungsintegriert Ihre Ausbildung aufgenommen haben. Mit dem Studienabschluss „Bachelor of Engineering“ haben Sie die Möglichkeit Ihre Ausbildung noch um ein Masterstudium zu ergänzen.

Anna-K. HauxID: 15743