BSCW-Weblaufwerk


BSCW als Weblaufwerk einrichten

WebDav ist ein Netzwerkprotokoll, das Benutzern erlaubt, auf Dateien zuzugreifen, die auf einem Web-Server liegen. Mit den Ihnen vertrauten Programmen können Sie damit Dateien auf dem BSCW-Server erstellen, bearbeiten oder löschen - sicher und datenschutzkonform. Auch von Ihrem heimischen Desktop-PC oder von Ihrem Smartphone aus. Eine VPN-Verbindung ist dafür nicht erforderlich.

Was benötigen Sie, um Ihren BSW-Arbeitsbereich per WebDAV anzubinden?
WebDAV-Unterstützung ist in vielen Betriebssystemen (z.B. MacOS, Microsoft Windows oder Linux) verfügbar. Sie können die Anbindung ohne zusätzliche Software (z.B. unter Windows) oder über ein zusätzliches Programm (z.B. WebDrive) vornehmen.

Anleitungen dafür finden Sie in der folgenden Auswahl.

Webdav mit Microsoft Windows 7

Voraussetzungen für die Verwendung von WebDAV unter Windows

Unter Windows sollte der "WebClient" -Dienst aktiviert werden, dieser ist in der Voreinstellung deaktiviert. Mitarbeiter der Hochschule kontaktieren bitte den BSCW-Admin per E-Mail, um diesen Dienst freischalten zu lassen. Für die folgenden Konfigurationsschritte benötigen Sie Administratorrechte!

Schritt 1:

So aktivieren Sie den Dienst:

  1. Start → Rechtsklick auf Computer
  2. Verwalten
  3. Dienste und Anwendungen
  4. Dienste
  5. Rechtsklick auf WebClient
  6. Starttyp: Automatisch setzen und mit OK bestätigen 

  

WebDAV-Performance verbessern (Ordner werden schneller aufgerufen):

  1. Startmenü öffnen, Internetoptionenen aufrufen
  2. Reiter Verbindungen
  3. LAN-Einstellungen
  4. Einstellungen automatisch erkennen entfernen und 2x mit OK bestätigen.

Bitte beachten Sie, dass erst nach einem Neustart mit dem nächsten Schritt fortgefahren werden kann, andernfalls kommt es zu Fehlern!

 

Schritt 2:

Gehen Sie auf Start → Rechtsklick Computer → "Netzlaufwerk verbinden"...
Wählen Sie "Verbindung mit einer Website herstellen..."...
Mit "Weiter" bestätigen...
"Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen" und mit "Weiter" bestätigen...

Fügen Sie bitte diese Adresse

https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi/home


in die Eingabemaske ein...
BSCW-Benutzername und-Kennwort eingeben, "Anmeldedaten speichern" auswählen und mit "OK" bestätigen...
Mit "Weiter" bestätigen...
"Fertig stellen" wählen...
Ihr BSCW-Arbeitsverzeichnis steht Ihnen nun als Netzlaufwerk zur Verfügung.

Webdav mit Microsoft Windows 10

Voraussetzungen für die Verwendung von WebDAV unter Windows

Unter Windows sollte der "WebClient" -Dienst aktiviert werden, dieser ist in der Voreinstellung deaktiviert. Mitarbeiter der Hochschule kontaktieren bitte den BSCW-Admin per E-Mail, um diesen Dienst freischalten zu lassen. Für die folgenden Konfigurationsschritte benötigen Sie Administratorrechte!

Schritt1:


So aktivieren Sie den Dienst:

1.1 Im Suchfeld den Menüpunkt „Dienste“ suchen

1.2 Rechtsklick auf WebClient

1.3 Starttyp: Automatisch setzen und mit OK bestätigen

Schritt2:


2.1 Den Windows Explorer öffnen

→ Rechtsklick auf Netzwerk

2.2 Netzlaufwerk verbinden


2.3 Wählen Sie "Verbindung mit einer Website herstellen..."

2.4 Mit "Weiter" bestätigen.

2.5 "Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen" und mit

2.6 "Weiter" bestätigen...


2.7 Kopieren Sie diese Adresse


https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi/home


in die Eingabemaske ein und bestätigen anschließend mit 2.8 „Weiter“


2.9 BSCW-Benutzername und-Kennwort eingeben,

2.10"Anmeldedaten speichern" auswählen und mit

2.11 "OK" bestätigen.


2.12 Optional eigenen Namen eingeben.

2.13 Mit "Weiter" bestätigen.


2.14 Fertigstellen des Assistenten mit "Fertig stellen" bestätigen

Ihr BSCW-Arbeitsverzeichnis steht Ihnen nun als Netzlaufwerk zur Verfügung.

Webdav mit MacOS

Mit dieser Anleitung erstellen Sie ein Netzlaufwerk auf Ihrem Mac-Computer.

1.1 Im Finder auf "Gehe zu", dann "Mit Server verbinden"...

1.2 Fügen Sie bitte diese Adresse in die Serveradresse ein...

https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi/home


Tipp: Durch klicken auf das „+“ Symbol wird die Adresse als „Favorit“ in der Liste der bevorzugten Server gespeichert.
1.3 BSCW-Benutzername und-Kennwort eingeben, optional "Anmeldedaten speichern" auswählen und mit „Verbinden“ bestätigen.

Webdav mit Linux (Kommandozeile)

Um eine WebDAV-Ressource über die Kommandozeile zu mounten muss das Paket davfs2 installiert sein.

Dann kann der BSCW-Server mit folgendem Kommando eingehängt werden:

# mkdir /mnt/bscw 
# mount -t davfs https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi/home /mnt/bscw


Bitte geben Sie den Benutzernamen für den Server https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi an; wenn Sie keinen Benutzernamen angeben möchten, dann drücken Sie bitte die <Enter>-Taste.

 

 

Webdav mit Android

Menü öffnen
Wählen Sie "Server hinzufügen"
Geben Sie bei "Server URL"

https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi/home an,

bei "Benutzename" Ihren BSCW-Benutzernamen und danach Ihr Passwort.
Die Verbindung zum BSCW-Server der Frankfurt University of Applied Sciences ist nun hergestellt.


Sie können mit Android-Geräten per Webdav auf den Speicherplatz des BSCW-Servers zugreifen.

Hierfür haben wir die kostenlose
WebDAV Navigator Lite APP aus dem 
Google PlayStore getestet.

Webdav mit iPhone und iPad

Drücken Sie auf "+" um eine Verbindung zum Server herzustellen
Geben Sie bei "Server-Adresse"

https://bscw.frankfurt-university.de/EduRes/bscw/bscw.cgi/home

an, danach Ihren BSCW-Benutzenamen und Ihr Kennwort.

Die Verbindung zum BSCW-Server der Frankfurt University of Applied Sciences ist nun hergestellt.


Sie können mit Apple-Geräten per Webdav auf den Speicherplatz des BSCW-Servers zugreifen.

Hierfür haben wir die kostenlose
WebDAV Navigator APP aus dem
App Store getestet.


Anbindung Ihres BSCW-Arbeitsbereichs mit WebDrive (kostenpflichtig)

Ein großer Vorteil von WebDrive ist, dass Ihr BSCW-Arbeitsbereich als Netzlaufwerk mit einem Laufwerksbuchstaben in Windows eingebunden wird.

Damit das mit Ihrem BSCW-Arbeitsbereich genauso klappt, müssen Sie erst einmal schauen, welche Buchstaben schon vergeben sind und welche noch verwendet werden können. Dies tun Sie am besten, in dem Sie den Windows Explorer öffnen und mit der linken Maustaste in der linken Spalte auf „Arbeitsplatz“ klicken. Nun sehen Sie in der rechten Spalte, welche Laufwerksbezeichnungen schon vergeben sind.

Für eine problemlose und schnelle Konfiguration erhalten Sie auf Anfrage an bscw-admin@fb2.fra-uas.de eine vorkonfigurierte ini-Datei für WebDrive.

Letzte Änderung: 08.12.2014

Prof. Dr. Josef FinkID: 10860