Kontakt:

Prof. Dr. Heino Stöver
BCN-Gebäude
Raum 220
Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 1533-2823
Mobil: (0162) 1334 533

Masterstudiengang "Suchttherapie und Sozialmanagement in der Suchthilfe"

Im WiSe 2015/16 startete der Masterstudiengang „Suchttherapie und Sozialmanagement in der Suchthilfe M.A.” (Flyer) an der Frankfurt University of Applied Sciences. Dieser integriert eine von den Deutschen Rentenversicherern zertifizierte suchttherapeutische Ausbildung und richtet sich an SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und ÄrztInnen.

Forschungsbriefe für die Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) e.V.

Das Projekt  „Forschungsbriefe für die Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) e.V." ist eine Kooperation des ISFF und der HLS. Das ISFF verfasst für die einzelnen Ausgaben der Forschungsbriefe jeweils eine Sammlung von Artikeln mit aktuellen Ergebnissen aus Forschung, Fachdiskussion und Praxis. Die HLS bringt den aktuellen Forschungsbrief in regelmäßigen Abständen als elektronisches Dokument für E-Mail-Abonnenten bzw. im Internet heraus. Für Einzelheiten vgl. HLS e.V.

Forschungsbriefe Kurzinfos

Laufzeit:
seit 2003
Leitung:
Prof. Dr. Irmgard Vogt
Förderung:
HLS e.V.

Materialien:

Forschungsbrief Nr. 18 (4/2007)

  • Cannabiskonsum und Psychoserisiko: Aktuelle Forschungsergebnisse
  • Arzneimittelmissbrauch bei Klienten von Suchtberatungsstellen in Deutschland
  • Prävalenz von Doppeldiagnosen in Entgiftungsstationen

Forschungsbrief Nr. 17 (3/3007)

  • Effektivität und sozialmedizinischer Verlauf von stationären Entwöhnungsbehandlungen
  • Tabak und Tabakabhängigkeit: Neue Forschungsergebnisse
  • Risikoabschätzung von jungen Frauen und jungen Männern beim Drogenkonsum

Forschungsbrief Nr. 16 (2/2007)

  • Evaluation der suchtpräventiven Schulungen des Verkaufspersonals von LOTTO-Annahmestellen in Hessen
  • Abstinenzzuversicht, die Qualität der „therapeutischen Allianz" und die Wirksamkeit der Alkoholismus-Behandlung
  • Sucht, Männergesundheit und Männlichkeit - Gender Mainstreaming und das männliche Geschlecht
  • Substanzgebrauch reduziert die Wahrscheinlichkeit des regelmäßigen Schulbesuchs

Forschungsbrief Nr. 15 (1/2007)

  • COMBINE - Ergebnisse einer großen vergleichenden Studie zur Behandlung von Alkoholabhängigkeit mit und ohne Medikamente in den USA
  • Evidenzbasierte Psychotherapie
  • Drogentests in Deutschen Schulen: Was man aus Amerika lernen kann - eine kritische Bestandsaufnahme