Kontaktinformationen

Prof. Frank Matzke
Tel: +49 69 1533-2827
Fax: +49 69 1533-2809
matzke@fb4.fra-uas.de

Sprechzeiten

Sprechstunde

Gebäude 2, Raum 306

Leerer Zuschauerraum des Theatersaal.

Theater

Das Theater an der Frankfurt University of Applied Sciences ist ein professionell ausgestatteter Bühnenraum und eine architektonische Meisterleistung: In einem ehemaligen Heizungskeller gebaut, fasst das Theater – Dank einer ein und ausfahrbaren Zuschauertribüne – bis zu 90 Zuschauerinnen und Zuschauer. Der mit Teppichboden ausgelegte Bühnenraum kann so wahlweise für Aufführungszwecke oder für Werkstätten genutzt werden. Zahlreiche Bühnenpodeste ermöglichen zusätzliche variable Bühnenaufbauten. Das digitale 48-Kanal-Lichtmischpult mit professionellem Beleuchtungsequipment sowie die Möglichkeit, Live-Videomitschnitte zu machen, bilden das Herzstück des Theaters. Neben Theaterseminaren und -werkstätten wird der Raum auch für  Filmpräsentationen  des AV-Medienbereiches und für Konzerte des Musikbereiches bzw. des Studiengangs Musiktherapie genutzt. Der Stellenwert ästhetischer Bildung im Rahmen des Studienangebotes am Fachbereich „Soziale Arbeit und Gesundheit” findet mit diesem Raum seinen Ausdruck.

Ästhetische Höhepunkte der Nutzung sind die mehrmals im Jahr stattfindenden Theaterproduktionen. Sie entstehen zu meist aus den Lehrangeboten des Studienbereiches Ästhetik-Kultur-Medien am Fachbereich. Das Theater ist damit ein wichtiger Ausbildungsort innerhalb der Hochschule. Ausgehend von studentischen Eigenproduktionen innerhalb des Studiums werden von hier auch Projekte in der Stadt Frankfurt (z.B.: Gefängnistheater in der JVA Preungesheim) und im Rahmen der internationalen Hochschulpartnerschaft (Internationales Theaterfestival der Universität Agadir / Marokko) angestoßen. Die Inszenierungen erreichen über den Campus der Hochschule hinaus den Zuspruch des Frankfurter Publikums. Die Qualität der Produktionen, die sich u.a. in der Medienberichterstattung wieder spiegelt, ist ein Aushängeschild und Werbeträger der Frankfurt University of Applied Sciences.

Esther ZeschkyID: 3735