Das Wichtigste in Kürze

Studiengang
Pflege- und Case Management
Bachelor of Science (B. Sc.)
Regelstudienzeit
6 Semester, Vollzeit

ECTS-Credit Points
180

Studienbeginn
Wintersemester
Bewerbungsfrist
Immatrikulation bis Vorlesungsbeginn

Sprache
Deutsch

Akkreditierung
bis 30.09.2018 (AHPGS)

Downloads

Einfüllen

Studium

Der Bachelorstudiengang Pflege- und Casemanagement stellt die Weiterentwicklung der seit vielen Jahren an der Frankfurt University of Applied Sciences etablierten Pflegemanagement-Schwerpunkte dar und ersetzt ab dem Wintersemester 2013/14 den Studiengang „Allgemeine Pflege mit Schwerpunkt“.

Zielgruppen

Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem Pflege- und Hebammenberuf (Gesundheits- und Krankenpflege, Kindergesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, Entbindungspflege), die sich sowohl akademisch als auch für einen bestimmten Schwerpunkt qualifizieren wollen.
In diesem Fall erschließt Ihnen der Studiengang »Pflege- und Casemanagement (B.Sc.)« vielfältige Aufgabenfelder. Er führt die Themenfelder des Pflegemanagements mit denen des Casemanagements zusammen. Er befähigt Sie für Aufgaben des mittleren Managements in Gesundheitseinrichtungen und versetzt Sie in die Lage komplexe Aufgabenstellungen in Fragen der Koordination, Steuerung und Prozessierung von Organisationen sowie im Case Management zu meistern und national und international zu kooperieren.
Nach Abschluss der Bachelors of Science steht Ihnen der Besuch von Masterstudiengängen im Bereich Soziale Arbeit und Gesundheit offen.

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (§ 63 HHG).
  • und abgeschlossene Ausbildung in einem Pflegeberuf (Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, Altenpflege, Entbindungspflege).

Arbeitsfelder

  • Steuerung und Management pflegerischer Versorgungsprozesse
  • Leitung kleinerer Organisationseinheiten
  • Begutachtung und Qualitätsüberprüfung der pflegerischen Versorgung
  • Beratung, Schulung und Anleitung bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit
  • Gesetzliche Betreuung und Verfahrenspflege bei Krankheit oder Behinderung
  • Projektmanagement in der betrieblichen und kommunalen Gesundheitsförderung
  • Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement, Beratungstätigkeit in Organisationen des Gesundheitswesens
  • Begutachtung und Qualitätsüberprüfung der pflegerischen Versorgung (z.B. bei Medizinischen Diensten der Krankenversicherer, in der Heimaufsicht oder bei gerichtlichen Verfahren)
  • Tätigkeiten in der Fort- und Weiterbildung, im Mentoring und Coaching von Pflegefachkräften und Hilfskräften zu speziellen Fragen der Gesundheitsversorgung

Ziele

Das Studium befähigt Sie zur Einnahme einer integrativen Perspektive auf die Fall- sowie die Institutionsebene im Gesundheitswesen. Es qualifiziert Sie, schnittstellenübergreifende Versorgungsangebote zu koordinieren und zu begleiten sowie theoretisches und erfahrungsbezogenes pflegerisches Wissen aus Fall- und Systemebene als Pflegemanager zu vereinen und in entsprechenden Handlungsoptionen umzusetzen. Sie können Mitarbeiter  führen, begleiten und anleiten. Sie können zu gesellschaftlichen Trends im Gesundheitswesen eine kritische Stellung beziehen und gesamtgesellschaftliche Probleme als Herausforderung für die Lösungsfindung im berufsübergreifenden Kontext sehen.

Studieninhalte

  • Institutionelles Management mit Betriebswirtschaftslehre, Organisation und Personalführung
  • Fall- und Casemanagement
  • Pflegeforschung
  • klinische Urteilsfähigkeit
  • Theorien, Konzepte und Methoden des Projekt- und Qualitätsmanagements
  • Konzepte und Methoden, die das Spannungsverhältnis zwischen Qualitäts- und Leistungsstandards und Kostenvorgaben im Sinne der Hilfebedürftigen konstruktiv lösen
  • Gesellschaftswissenschaftliche Bezüge (wie Recht und Ethik)
  • Methoden der Gesprächsführung, Kommunikation und Beratung

Der Studiengang befähigt Sie:

  • betriebswirtschaftliche Entscheidungen zur Sicherung der medizinisch-pflegerischen Versorgung in ambulanten und stationären Dienstleistungsbetrieben verantwortlich zu treffen
  • zur Personalführung und Personalentwicklung
  • Konzepte des Case Management für Menschen mit- Pflegebedarf und ihre Angehörigen zu entwickeln und zu evaluieren
  • theoretisch fundiertes wie praxisbezogenes Controlling in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen durch- zuführen
  • zur Organisationsentwicklung in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Konzepte der Gesundheitsförderung auf institutioneller, interinstitutioneller und kommunal-regionaler Ebene zu entwickeln, umzusetzen und zu fördern

Studienaufbau

  • 6 Semester Regelstudienzeit (180 ECTS) (Gesamtworkload: 5.400 Std., 900 Std. pro Semester)
  • Vollzeitstudium mit 24 Modulen, auf Antrag auch
  • Teilzeitstudium möglich, Präsenzstudium
  • gebührenfrei
  • Die Lehrmethoden umfassen ebenso Vorlesungen und Seminare wie handlungsorientierte Übungen, Gruppen-und Fallarbeit und E-Learning
  • Die Lehre findet in Blockseminaren zu Beginn und Ende jedes Semesters und während des Semesters an zwei bis drei zusammenhängenden Wochentagen in der Regel zwischen 8.30 Uhr und 17.30 Uhr statt.

Module

Akademischer Abschluss

Mit Bestehen des Studiums verleiht die Frankfurt University of Applied Sciences den akademischen Grad Bachelor of Science.

Berufsqualifizierung

Die Studiengangsabsolventen/innen arbeiten in stationären, teilstationären, häuslichen, ambulanten und komplementären Einrichtungen. Das Studium qualifiziert ebenfalls für Tätigkeiten in anderen Institutionen und Industrien des Sozial- und Gesundheitswesens, wie z.B. in Behörden und Kommunen, bei Kranken- und Pflegekassen und Pflegehilfsmittelherstellern und -anbietern. Die Tätigkeiten umfassen vor allem die Bereiche direkte Pflege, Management,  Qualitätsmanagement, Casemanagement, Pflegebegutachtung und Beratung. Sie können leitende Positionen auf zweiter Hierarchieebene (und darunter) in den angegebenen Institutionen, Einrichtungen und Unternehmen wahrnehmen.

Bewerbungen

Siehe Bewerbungen

Erstsemester

Programm und Informationen zur Erstsemestereinführung

Allgemeine Informationen für Erstsemester

Auslandssemester und internationale Aktivitäten

Für die gesetzlich verpflichtende Leistung einer „auf dem aktuellen Stand des Wissens basierenden Pflege“ ist eine internationale Studien- und Wissensorientierung unerlässlich. Englische Texte können deswegen ab dem ersten Semester innerhalb der jeweiligen Module eingesetzt werden.
Ein Auslandssemester kann von den Studierenden im Rahmen bestehender Hochschulpartnerschaften (EU und Übersee – USA und Australien) der Hochschule sowie als free mover mit prinzipieller Anrechnung der im Ausland erworbenen Credits wahrgenommen werden. Ebenfalls kann das Modul „Theorie-Praxis-Transfer“ im Ausland absolviert werden.

Die Frankfurt University of Applied Sciences ist Mitglied des Florence Network, dem etwa 30 europäische Pflegefachbereiche angehören. Dieses Netzwerk ermöglicht einen Studierenden- und Dozentenaustausch und die Durchführung gemeinsamer curricularer Projekte und Intensivprogramme.

Esther ZeschkyID: 7456