Forschung & Transfer > Duales Studium > FAQ > Unternehmen

Für Unternehmen

Frage: Ist es nicht kostengünstiger, qualifiziertes Personal neu einzustellen, als es über ein duales Studium...

Frage: Ist es nicht kostengünstiger, qualifiziertes Personal neu einzustellen, als es über ein duales Studium selbst auszubilden?

Die verkürzte Einarbeitungsphase und die weitgehende Vermeidung eines Praxisschocks nach dem Abschluss ist ein Vorteil, den dual Studierende mitbringen. Durch eine Kooperation im dualen Studium können Sie außerdem qualifizierte Arbeitnehmer schon frühzeitig in Ihr Unternehmen integrieren.

Frage: Eignet sich ein duales Studium für das Personalmanagement kleiner und mittlerer Unternehmen?

Frage: Eignet sich ein duales Studium für das Personalmanagement kleiner und mittlerer Unternehmen?

Die Kooperation in einem dualen Studiengang ist für Unternehmen jeder Größe geeignet. Der Kontakt mit der Hochschule lässt oft auch neue Netzwerke entstehen, von denen beide Seiten profitieren.

Kleinere Betriebe müssen berücksichtigen, dass die dual Studierenden die Inhalte der Praxisphasen in der erforderlichen Form absolvieren können. Auch gilt es zu beachten, dass sie während der Präsenzphasen an der Frankfurt University of Applied Sciences nicht im Betrieb sein werden.

Gerne beraten wir Sie hierbei.

Im dualen Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen wenden sich interessierte Unternehmen und Betriebe direkt an das Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V. EBL Bildungszentrum Frankfurt, das für die Koordinierung der beruflichen Ausbildung verantwortlich ist.

Frage: Muss ein Unternehmen fachliche Voraussetzungen erfüllen?

Frage: Muss ein Unternehmen fachliche Voraussetzungen erfüllen?

Sollte das duale Studium mit einer Ausbildung verknüpft werden, gelten für diesen Teil die Regeln der gängigen Berufsausbildung, das heißt eine Person mit Meisterabschluss bzw. ein Ausbilder oder eine Ausbilderin ist erforderlich.

Um die Praxisphasen bei den nicht-ausbildungsintegrierten Varianten des dualen Studiums durchführen zu können, ist z.B. bei Ingenieurstudiengängen in der Regel ein Ingenieur oder eine Ingenieurin im Betrieb erforderlich, für betriebswirtschaftliche Studiengänge ein Betriebswirt oder eine Betriebswirtin, usw.

Die Betreuenden in der betrieblichen Praxisphase unterliegen denselben akademischen und formalen Anforderungen wie alle Lehrbeauftragten der Frankfurt University of Applied Sciences.

Frage: Welche Kosten fallen für Unternehmen an?

Frage: Welche Kosten fallen für Unternehmen an?

Unternehmen zahlen während der gesamten Studienzeit eine monatliche Vergütung an die Studierenden. Hinzu kommt studiengangsspezifisch evtl. ein monatlicher oder pro Semester zu entrichtender Förderbeitrag.

Unternehmen und Betriebe der Bauindustrie und des Baugewerbes werden durch die SOKA Bau unterstützt, die einen Teil der Ausbildungsvergütung übernimmt.