EU-Forschungsförderung

Horizon 2020 und die Forschungsförderung der EU

Horizon 2020 ist das achte „Rahmenprogramm für Forschung und Innovation“ der Europäischen Union. Es hat eine Laufzeit von sieben Jahren (2014-2020) und ist mit einem Etat von ca. 75 Mrd. EUR ausgestattet. Horizon 2020 bildet den Kern der Forschungsförderung der EU und ist weltweit eines der größten öffentlichen Forschungsförderprogramme. Horizon 2020 bietet vielfältige Fördermöglichkeiten für wissenschaftliche Projekte - für den einzelnen Forschenden, für kleine und größere Verbünde, für Grundlagenfragen und anwendungsnahe Vorhaben, in allen Themenbereichen.

Weitere Informationen zu Horizon 2020

Aktuelles

  • Das Arbeitsprogramm für 2018-2020 (letzte Phase in Horizon 2020) wird voraussichtlich Mitte 2017 veröffentlicht.
  • Das BMBF fördert die Vorbereitung von Horizon 2020-Anträgen von FH-Professorinnen und Professoren mit bis zu 25.000 EUR (bei Teilnahme als Partner) bzw. bis zu 40.000 EUR (bei Projektkoordination). Weitere Informationen finden Sie hier
  • Für Kontaktanbahnung im Hinblick auf eine Antragstellung in Horizon 2020 oder anderen innovationsrelevanten Förderprogrammen mit Ländern aus Mittelost- oder Südosteuropa stellt das BMBF Fördermittel von bis zu 80.000 EUR bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Unterstützung durch die Abteilung FWbT

Die Abteilung Forschung Weiterbildung Transfer (FWbT) bietet für die Wissenschaftler/innen und Mitarbeiter/innen der Frankfurt University of Applied Sciences folgende Unterstützung an:

Vor dem Antrag:

  • allg. Informationsveranstaltungen zu EU-Förderung und EU-Projektmanagement
  • Orientierung in der EU-Förderlandschaft
  • Unterstützung bei der Partnersuche
  • Unterstützung bei der Erstellung einer Projektskizze gemäß Förderleitlinien
  • Kontaktaufnahme und Erstgespräche mit Fördermittelgebern

Während der Antragstellung:

  • Unterstützung bei der Antragstellung, insbes. im Hinblick auf Anpassung der Projektstruktur und -idee an Leitlinien und Vorgaben des Förderprogramms
  • Unterstützung bei der Koordination von Projektkonsortien
  • Unterstützung bei der Erstellung des Projektbudgets
  • Unterstützung bei der Koordination der notwendigen Formalia

Wenn das Projekt läuft:

  • Administrative Unterstützung bei der Projektdurchführung
  • Unterstützung bei der Projektabrechnung
  • Koordination der beteiligten Abteilungen innerhalb der FRA-UAS
  • Unterstützung bei der Berichtserstellung

EU-Referentin

Anna Schlosser
Tel.: (069) 1533-3175
Fax: (069) 1533-2165
schlosser.anna@fwbt.fra-uas.de