Forschung & Transfer > Zentren und Institute > ZGWR > Projekte > OP-Barometer 2015

OP-Barometer Pflege 2015

Das OP-Barometer 2015 - Die Ergebnisse

Zum fünften Mal - nach 2008, 2009, 2011 und 2013 - werden hier die Ergebnisse des OP-Barometers präsentiert. Nach wie vor - so lassen es die ersten Reaktionen vermuten - sind die Inhalte des OP-Barometers von höchster Relevanz und finden ein großes Interesse. Der Druck auf die OP-Bereiche und die dort arbeitende Pflege wächst stetig, der Arbeitsmarkt ist fast leergefegt und die Aufgaben werden zunehmend anspruchsvoller.

Neben neuen Fragen, wie beispielsweise nach einer Einhaltung von Hygienerichtlinien oder der personellen Situation, finden sich im OP-Barometer 2015 auch Fragen, die bereits in den Jahren zuvor gestellt wurden. Da die Auswertungen anonymisiert sind, lassen sich die Veränderungen dieser Werte zwar keine konkreten Schlussfolgerungen für einezlen Häuser zu, Tendenzen werden aber sichtbar. Die Benchmark-Gegenüberstellungen zeigen deutlich, dass nicht alle OP-Bereiche über einen Kamm geschoren werden können, sondern dass es Krankenhäuser gibt, die anscheinend ihre Hausaufgaben in den letzten Jahren gemacht haben und sehr gute Befragungswerte erreichen. Andere hingegen fallen deutlich ab und erzielen Ergebnisse, die nicht akzeptabel oder sogar besorgniserregend sind.

Ich danke allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die Teilnahme und natürlich meinem Team für die Aufbereitung.

Thomas Busse

 

Das OP-Barometer 2015 - Die Ergebnisse

 

 

Webredaktion ZGWRID: 14042