Kontakt

Studium und Praktikum in Europa

Anna Sancillo

Geb. 1, Raum 09
Tel.: (069) 1533-3839
Fax: (069) 1533-2748
sancillo@io.fra-uas.de 

Sprechzeiten:
Di+Do: 10.00-12.00 Uhr
Mi: 13.00-15.00 Uhr

(Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!)

Bitte beachten Sie:

Vom 28.-29. März 2017 sowie vom 4.-6. April 2017 müssen die Sprechstunden leider entfallen.

Studium und Praktikum in Übersee

Juliane Reinhardt-Max

Geb. 1, Raum 11
Tel.: (069) 1533-3840
Fax: (069) 1533-2748
jreinhardt@io.fra-uas.de

Sprechzeiten:

Dienstag und Donnerstag

10.00-12.00 Uhr

Mittwoch

13.00-15.00 Uhr

Bitte beachten Sie:

Am 28.03.2017 und vom 04.04. bis 06.04.2017 müssen die Sprechstunden leider entfallen.

International > Wege ins Ausland > Praktikum im Ausland

Praktikum im Ausland

Ein Auslandspraktikum bietet die Chance, weltweit Berufserfahrung zu sammeln und fremde Arbeitswelten und Kulturen kennenzulernen. Die Erweiterung der Fremdsprachen- und Fachkenntnisse sowie der interkulturellen Kompetenz erleichtern den späteren Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Die Suche nach einer geeigneten Praktikumstelle erfolgt auf eigene Initiative.

Nicht alle Praktika im Ausland sind vergütet oder decken nur einen Teil der Kosten ab.

Zusätzlich zu den Fahrtkosten und den zum Teil höhere Lebenshaltungskosten müssen je nach Zielland auch Visagebühren und extra Kranken-/Haftpflichtversicherungskosten eingeplant werden.

Unter bestimmten Bedingungen können Sie eine finanzielle Unterstützung beantragen:

  • ERASMUS Placements
    Über das Programm Erasmus Placements können Sie eine Förderung für Ihr Praktikum im europäischen Ausland beantragen.
    In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf die durch den DAAD empfohlene Plattform ErasmusIntern hinweisen, auf der zahlreiche Praktika angeboten werden.
  • DAAD PROMOS Programm
    Für weltweite studienbezogene Praktikumsaufenthalte (außer ERASMUS Teilnehmerländer) können aus dem vom DAAD finanzierten PROMOS Programm Reisekosten- und/oder Teilstipendien an FRA-UAS Studierende vergeben werden.
  • DAAD RISE Programm
    Junge, ambitionierte Studierende aus den Natur-, Geo- und Ingenieurwissenschaften haben die Möglichkeit, mit Forschern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, die zur praktischen Unterstützung ihres Projekts deutsche Studierende in ihre Arbeitsgruppe aufnehmen wollen. Der DAAD unterstützt die Forschungsaufenthalte, die weitestgehend während der vorlesungsfreien Zeit im Sommer stattfinden, mit Vollstipendien, um den erfolgreichen Teilnehmern bei der Deckung der Lebenshaltungskosten behilflich zu sein.
  • Auslands-BAföG
    Unabhängig davon ob Sie Inlands-BAföG erhalten, können Sie sich für das Auslands-BAföG bewerben. Durch die höheren Kosten eines Auslandsaufenthaltes kommen auch Personen für die Förderung in Frage, die kein Inlands-BaföG erhalten. Für das Auslands-BAföG sind - je nach Zielland unterschiedliche - zentrale Ämter in Deutschland zuständig.
  • Bildungskredit
    Zur Unterstützung von Studierenden wird im Rahmen des Bildungskreditprogramms ein zeitlich befristeter, zinsgünstiger Kredit zur Ausbildungs­finanzierung angeboten.
  • ASA Programm
    Das ASA-Programm ist für Menschen, die etwas verändern wollen. Das ASA-Programm steht für gemeinsames Lernen, globales Denken und gesellschaftliche Verantwortung und bietet Einblicke in die internationale Zusammenarbeit. Teilnehmende erweitern ihre fachliche Qualifikation und verbinden sie mit interkulturellem Know-how. Und: Das ASA-Programm ist viel mehr als eine neue persönliche Erfahrung. Es bedeutet grenzüberschreitendes Lernen und Engagement in einem aktiven Alumni-Netzwerk – ein Perspektivwechsel auf Zeit, der lange nachwirkt.
  • Leonardo da Vinci
    Das EU Programm Leonardo da Vinci ermöglicht eine finanzielle Unterstützung für anerkannte Praktikumsvorhaben im europäischen Ausland für Bachelor Absolventen.
  • Heinz Nixdorf Programm
    Das Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung ermöglicht jungen deutschen Nachwuchsführungskräften sechsmonatige Berufspraktika in asiatischen Ländern, bereitet sie damit auf künftige Absatzmärkte vor und trägt zu ihrem globalem Denken und weltweiter Mobilität bei.
  • Carlo Schmid Programm
    Das Carlo Schmid Programm fördert Praktika in internationalen Organisationen und EU-Institutionen. Es soll interessierte, hochqualifizierte Studierende und Graduierte im Rahmen eines Praktikums mit den Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt machen und zur Erweiterung ihrer interkulturellen Kompetenz beitragen. Unterschieden werden Programmlinie A: Bewerbungen mit in Eigeninitiative erlangten Praktikumszusagen und Programmlinie B: Bewerbungen auf spezifische Praktikumsangebote der jeweiligen Ausschreibung.