Studium > Anrechnungsverfahren > Pauschale Anrechnung

Pauschale Anrechnung

Pauschale Anrechnungsverfahren basieren auf Kooperationen zwischen einer Hochschule und beruflichen Bildungseinrichtungen. Im Rahmen eines pauschalen Verfahrens werden bestimmte, zuvor festgelegte Ausbildungs- oder Weiterbildungsanteile auf ausgewählte Module eines Studiengangs angerechnet.

An der Frankfurt UAS bestehen derzeit folgende pauschale Anrechnungsverfahren:

Anrechnungsverfahren AnKE

Das AnKE-Verfahren ermöglicht es staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern, in der Ausbildung erworbene Kompetenzen auf das Bachelor-Studium Soziale Arbeit (BASA) an der Frankfurt University of Applied Sciences anrechnen zu lassen. Wenn Sie Ihre staatliche Anerkennung innerhalb der letzten fünf Jahre an einer Fachschule für Sozialpädagogik in Hessen absolviert haben, können Sie sich bis zu 30 Credit Points auf den BASA anrechnen lassen.

Zu den weiteren Informationen und Anträgen

Bachelor Pflege

Durch das pauschale Anrechnungsverfahren können sich Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen sowie Altenpfleger/-innen aus kooperierenden Pflegefachschulen bis zu 35 Credit Points auf das Bachelor-Studium Pflege (B. Sc.) anrechnen lassen. Voraussetzung ist unter anderem, dass der Abschluss innerhalb der letzten fünf Jahre vor Beginn des Studiums erworben wurde.

Zu den weiteren Informationen und Anträgen

Bachelor Pflege- und Case Management

Durch das pauschale Anrechnungsverfahren können sich staatlich anerkannte Fachpfleger/-innen für Psychiatrische Pflege bis zu 90 Credit Points auf das Bachelor-Studium Pflege- und Case Management (B. Sc.) anrechnen lassen. Voraussetzung ist unter anderem, dass der Abschluss innerhalb der letzten fünf Jahre vor Beginn des Studiums an der Frankfurt UAS erworben wurde.

Zu den weiteren Informationen und Anträgen

kontakt@maincareer.deID: 15257