Studium > Rückmeldung

Rückmeldung

Zur Fortsetzung des Studiums (im gleichen Studiengang) ist die Rückmeldung innerhalb der dafür gesetzten Fristen mit der Zahlung des Semesterbeitrages zwingend. Rückmeldefristen enden für das Sommersemester am 01. März und für das Wintersemester am 01. September

Dazu verwenden Sie bitte einen Überweisungsträger, auf dem Sie bitte, neben den Angaben zu Ihrer Person und Ihrer Bankverbindung, den Verwendungszweck um die folgenden Daten ergänzen:

  • Ihre Matrikelnummer
  • Semester
  • Name und Vorname

Achten Sie bitte auf die korrekte Schreibweise der Angaben, da sonst eine automatische Zuordnung der Zahlung nicht erfolgen kann. Mit der Überweisung der Beiträge werden Sie zurückgemeldet, nach Gutschrift auf dem Konto der Hochschule verarbeiten wir die Bankdaten und initialisieren die Rückmeldung. Ein persönliches Erscheinen ist dazu nicht erforderlich.

In Einzelfällen ist für die Rückmeldung eine neue Bescheinigung über die studentische Krankenversicherung erforderlich damit die Rückmeldung wirksam wird. Darüber werden Sie ggf. unterrichtet.

Haben Sie sich nicht fristgerecht zurückgemeldet bzw. konnten wir Ihre Zahlung nicht zuordnen, erhalten Sie eine letzte Gelegenheit, innerhalb weniger Tage die Überweisung zusammen mit der zusätzlichen Säumnisgebühr von derzeit € 30,- nachzuholen bzw. um eventuelle Probleme zu klären.

Die unterlassene Rückmeldung führt nach § 59 Abs.2  HHG zur Exmatrikulation!

Nachdem Sie Rückgemeldet sind, können Sie Ihre Studienbescheinigung online im HIS-Portal ausdrucken.

Bei Adressänderung aktualisieren Sie bitte Ihre Adresse Online im HIS-Portal oder im Studienbüro.

Rückmeldung für Absolventinnen und Absolventen

  • Sie haben die Bachelor- oder Master-Thesis im Vorsemester (bis 31. März bzw. bis 30. September) abgegeben. Wenn das Kolloquium bis 30. April (WS) bzw. 31. Oktober (SS) stattfindet, müssen Sie sich nicht mehr rückmelden. Nach dem Bestehen der Prüfung werden Sie mit Ablauf des vergangenen Semesters exmatrikuliert. Diese Regelung gilt ausschließlich für das Kolloquium, nicht für andere noch zu erbringende Leistungen.
  • Beachten Sie bitte, dass es bei "Nicht-Rückmeldung" eventuell Probleme mit der Krankenversicherung geben kann.
  • Bestehen Sie die Prüfung nicht oder verschiebt sich das Kolloquium aus Krankheitsgründen, dann gestatten wir Ihnen eine verspätete Rückmeldung.
  • Absolventinnen und Absolventen, die sich rückgemeldet haben, obwohl sie im Vorsemester ihr Studium erfolgreich absolviert haben, können bis Vorlesungsbeginn einen Antrag auf Erstattung des Semesterbeitrages - unter Abzug des Verwaltungskostenbeitrages - einreichen.

Wird die Abschluss-Arbeit zu Beginn des neuen Semesters abgegeben, ist die Rückmeldung zwingend.

Zentrale WebredaktionID: 18064