Kontakt

Sie haben noch Fragen?
Wir beraten Sie gerne!
berufsanerkennung-pflege@fb4.fra-uas.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lisa Luft
Gebäude BCN, Raum 145
Tel.: 069 1533-3961
Fax: 069 1533-63961
l.luft@mc.fra-uas.de

Prof. Promotor/-innen

Prof. Dr. Ulrike Schulze
Gebäude 2, Raum 230
Tel.: 069 1533-2845
Fax: 069 1533-2809
uschulze@fb4.fra-uas.de

Prof. Dr. Julia Lademan
Gebäude 2, Raum 227
Tel.: 069 1533-2832
lademann.julia@fb4.fra-uas.de

Prof. Dr. Klaus Müller
Gebäude 2, Raum 227
Tel.: 069 1533-3812
mueller.klaus@fb4.fra-uas.de

Prof. Dr. Sabine Weißflog
Gebäude 2, Raum 272
Tel.: 069 1533-2615
weissflog.sabine@fb4.fra-uas.de

Logo BmBF
Logo Europäische Union

Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

FKZ: 16OH12011

Pflege (B. Sc.)

Pauschale Anrechnung auf den B. Sc. Pflege

Durch das pauschale Anrechnungsverfahren können sich Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen sowie Altenpfleger/-innen der mit MainCareer kooperierenden Pflegefachschulen (s. u.) Kompetenzen aus der pflegerischen Berufsausbildung pauschal auf den Bachelor-Studiengang Pflege anrechnen lassen. Dadurch verkürzt sich der reguläre Gesamtstundenaufwand um rund 1.050 Stunden. Mehr Informationen zum pauschalen Anrechnungsverfahren finden Sie in unserem Flyer.

Hinweis: Der B. Sc. Pflege wurde eingestellt

Kooperationspartner

Die enge Zusammenarbeit mit ausgewählten regionalen Pflegefachschulen ermöglicht durch einen transparenten Äquivalenzabgleich eine qualitätsgesicherte pauschale Anrechnung.

Für den kontinuierlichen fachlichen Austausch bedanken wir uns bei den Vertreter/-innen der Kooperationseinrichtungen der folgenden Gesundheits- und Krankenpflegeschulen sowie Altenpflegeschulen:

Ausbildungsverkürzung nach dem Studium

Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Pflege (B. Sc.) haben nach Abschluss des Studiums die Möglichkeit, die staatliche Anerkennung (Berufszulassung) im Rahmen einer verkürzten pflegerischen Berufsausbildung der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege oder Altenpflege zu erwerben. Durch die staatliche Anerkennung erhalten die Studierenden den vollen Zugang zu Stellen im Gesundheitswesen und können im Bereich der klinischen Pflege über die Tätigkeit als Helfer/-in hinaus eingesetzt werden.

Im Rahmen der Ausbildungsverkürzung werden im Pflegestudium erworbene Praxisstunden und theoretische Inhalte auf eine pflegerische Ausbildung angerechnet, sofern gewisse Voraussetzungen erfüllt wurden. So ist es möglich, dass die staatliche Anerkennung in deutlich verkürzter Zeit erworben werden kann. In der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege ist beispielsweise eine maximale Anrechnung von zwei Drittel der Gesamtstundenanzahl möglich (§ 6 KrPflG).

MainCareer erleichtert den Übergang in eine verkürzte pflegerische Berufsausbildung durch organisatorische Hilfestellungen. Ein Beispiel hierfür ist der Leitfaden zur Ausbildungsverkürzung. Darüber hinaus ist die regelmäßige Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit dem Praxisreferat vorgesehen.

kontakt@maincareer.deID: 14414