Kontakt

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Nadine Schuler
Gebäude BCN, Raum 145
Tel.: 069 1533-3966 oder -2518
Fax: 069 1533-63966
n.schuler@mc.fra-uas.de

Ruta Augustinaite
Gebäude BCN, Raum 145
Tel.: 069 1533-3962
Fax: 069 1533-63962
ruta.augustinaite@mc.fra-uas.de

Michaela Feigl
Gebäude BCN, Raum 145
Tel.: 069 1533-3966
Fax: 069 1533-63966
m.feigl@mc.fra-uas.de

Prof. Promotorin

Prof. Dr. Margitta Kunert-Zier
Gebäude 2, Raum 26
Tel.: 069 1533-2876
Fax: 069 1533-62876
mkunert@fb4.fra-uas.de

Logo BmBF
Logo Europäische Union

Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

FKZ: 16OH12011

Über uns > Wir über uns > MainCareer – Offene Hochschule > Produkte > Anrechnungsverfahren > Soziale Arbeit (B. A.) – AnKE

Das AnKE-Verfahren

Pauschale Anrechnung der Kompetenzen von Erzieherinnen und Erziehern auf den B. A. Soziale Arbeit

Das AnKE-Verfahren ermöglicht es staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern, in der Ausbildung erworbene Kompetenzen auf das Bachelor-Studium Soziale Arbeit an der Frankfurt University of Applied Sciences anrechnen zu lassen. Im Rahmen des AnKE-Verfahrens gibt es zwei Anrechnungsmöglichkeiten: die pauschale und die individuelle. Dadurch wird der Weg zu einem akademischen Abschluss für staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher verkürzt bzw. erleichtert.

Ebenfalls ist die Verkürzung der Ausbildungszeit an den Beruflichen Schulen Berta Jourdan (Fachschule für Sozialpädagogik in Frankfurt) nach einem Studienabbruch im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit (B. A.) möglich.

Das AnKE-Verfahren wurde 2013 im Zuge der Reakkreditierung des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit formal im neuen Studiengang verankert. Zuvor war der Weg für Anrechnungsverfahren durch den Senatsbeschluss vom 12.12.2012 zum AAEK-Verfahren (Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen) hochschulpolitisch geebnet worden. Die anrechnungsfähigen Module sind im Modulhandbuch gekennzeichnet.

Ein Beratungs- und Begleitungskonzept für die AnKE-Studierenden wurde entwickelt und wird fortlaufend optimiert. Das AnKE-Verfahren wird im Projekt MainCareer wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Informationsseite zum AnKE-Verfahren.

Kooperationspartner

Durch die Benennung der anrechnungsfähigen Module in der Kooperationsvereinbarung soll ausdrücklich sichergestellt werden, dass die Absolventinnen und Absolventen der jeweiligen Fachschulen sich uneingeschränkt auf die Anrechnung von 30 ETCS verlassen können. Gleichzeitig wird mit den Kooperationsvereinbarungen das Ziel verfolgt, die curricularen Entwicklungen in beiden Bildungsinstitutionen regelmäßig gemeinsam zu reflektieren und nach Möglichkeit weiter aufeinander abzustimmen.

Für weitere Informationen können Sie gerne Margitta Kunert-Zier kontaktieren: mkunert@fb4.fra-uas.de.

Mit folgenden Fachschulen für Sozialpädagogik in Hessen wurde eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen:

Termine

Erstsemestertreffen: 19.04.17, 13.30 - 15.30 Uhr, Gebäude 2, Raum 324

Erstsemestertreffen: 10.05.17, 13.30 - 15.30 Uhr, Gebäude 2, Raum 124

Infoveranstaltung Studienverlauf: 28.06.17, Gebäude 2, Raum 324

kontakt@maincareer.deID: 14412