Desiderio Triolo

Desiderio Triolo

Studentischer

Partizipationsbeauftragter

Sprechstunde

nach Vereinbarung per

partizipation@fra-uas.de

Über uns > Wir über uns > Mitgestaltung Studierender > Weitere Arbeitskreise

Weitere Arbeitskreise

Neben den Gremien der akademischen und studentischen Selbstverwaltung finden sich noch weitere Arbeitskreise, in denen Studierende der FRA-UAS ihre Interessen vertreten können und sollen. Diese Arbeitskreise behandeln sehr unterschiedliche Themen. Die Arbeit in den unten aufgelisteten kleinen Arbeitsgruppen gibt den Studierenden die Möglichkeit, spannende Einblicke in die Verwaltung zu bekommen. Diese wertvollen Erfahrungen können unter anderem im Berufsleben nach dem Studium genutzt werden. Aufgrund der geringen Gruppengröße ist die studentische Stimme hier besonders gefragt und kann eine Menge bewegen.

Lenkungsausschuss Digitaler Campus

Der Lenkungsausschuss Digitaler Campus begleitet das Projekt der Einführung eines digital unterstützen Hochschulmanagementsystems.
Der Lenkungsausschuss besteht aus:

  • Vertretungen der Fachbereiche
  • Vertretungen der zentralen Abteilungen und Einrichtungen
  • Studierenden

Arbeitsgruppe Evaluationsservice (AG EvaS)

Die Arbeitsgruppe Evaluationsservice (AG EvaS) berät über die Durchführung der Befragungen und Evaluationen im Bereich Studium und Lehre, Absolvent/-innen, Studienabbruch etc.

Die AG EvaS besteht aus

  • Professor/-innen
  • Mitarbeitenden
  • Studierenden

Ansprechperson ist Frau Prof. Dr. Christina Andersson

Arbeitsgruppe CampusKultur

Die Arbeitsgruppe CampusKultur berät über die Entwicklung der Kulturangebote auf dem Campus sowie über außercurriculare Veranstaltungen.

Hierzu gehören beispielsweise:
CampusKultur am Mittag (z. B. „Brown-Bag-Seminare“)
Veranstaltungen und Ausstellungen In dieser AG engagieren sich:

  • Professor/-innen
  • Mitarbeitende
  • Studierende, die aktiv die Kultur auf dem Campus gestalten wollen.

Ansprechperson ist Frau Nadine Näther

Bewertungsausschuss Betriebliches Vorschlagswesen

Die Ideenwelt: das Betriebliche Vorschlagswesen (BVW) bietet allen Mitgliedern und Angehörigen der Hochschule - also auch den Studierenden - die Möglichkeit, aktiv und kreativ zur Weiterentwicklung der Hochschule beizutragen.

Der Bewertungsausschuss hat die Aufgaben:

  • über die Annahme oder Ablehnung der vorgelegten Verbesserungsvorschläge zu entscheiden 
  • die Prämie festzusetzen

Der Bewertungsausschuss besteht aus:

  • einem professoralen Mitglied
  • einem studentischen Mitglied
  • einer Vertretung des Personalrats
  • dem/der Kanzler/-in

Die studentische Stimme wird von mehreren Studierenden in einem studentischen Konsortium abgestimmt. Für prämierte Verbesserungsvorschläge steht pro Jahr ein Betrag in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung. Stichtag für Verbesserungsvorschläge ist der 31. August eines Jahres. Das Bewertungsverfahren erstreckt sich in der Regel bis zum April des Folgejahres. In dieser Zeit finden – je nach Anzahl der eingereichten Vorschläge – vier bis fünf Sitzungen statt. Die Termine zu den Sitzungen werden rechtzeitig mit den Mitgliedern des Ausschusses abgestimmt.
Mehr Informationen zum BVW.  

Zentrale WebredaktionID: 13857