Ihr Ansprechpartner

Dr. Christoph Rosenbusch

Abteilungsleiter QEP
BCN, Raum 1008
Telefon: (069) 1533-2184
Fax: (069) 1533-3237
rosenbusch@qep.fra-uas.de

Über uns > Wir über uns > Qualitätsmanagement – Entwicklung – Planung > Qualitätssicherung und -entwicklung in Studium und Lehre

Qualitätssicherung und -entwicklung in Studium und Lehre

'Qualität in Studium und Lehre' ist nur in Teilen steuerbar und beruht ganz wesentlich auf der Motivation und den Kompetenzen der beteiligten Akteure. Wir als Hochschule sind den gesetzlichen Vorgaben für die Gestaltung und Akkreditierung von Studiengängen verpflichtet; wollen jedoch auch darüber hinaus ein fruchtbares Umfeld für gute Lehrqualität bieten. In diesem Zusammenhang entwickeln wir Konzepte und Verfahren für die Qualitätsüberprüfung und systematische Verbesserung von Studium und Lehre - und stimmen diese hochschulweit ab - denn Qualitätsentwicklung funktioniert nur im Dialog.

Beteiligt sind:
  – die Senatskommission "Studium und Lehre"
  – die Evaluationsbeauftragte der FRA-UAS
  – die AG Evaluation
  – der EvaluationsService EvaS und
  – die Qualitätsmanagementbeauftragten der Fachbereiche.

Für unsere Hochschule haben wir ein Qualitätskonzept für die Lehre unter dem Namen "Nachhaltige Studiengangsentwicklung" erarbeitet. Es umfasst den gesamten Prozess der Studiengangsentwicklung und -durchführung von den Teilprozessen Bedarfsanalyse, Programmplanung, Veranstaltungsdurchführung, Prüfung des Lernerfolgs und Evaluation des Studienprogramms bis hin zur Programmüberarbeitung. Ziel ist ein geschlossener Rückmeldekreis, der Erkenntnisse aus der strategischen Analyse und der Programmbewertung in die
Neu-Konzeptionierung und regelmäßige Überarbeitung von Studienprogrammen einbringt.

Dabei sind wir folgenden Prinzipien verpflichtet:
– Evaluationsprozesse und -instrumente werden gemeinsam mit den relevanten
   Akteurinnen und Akteuren gestaltet
– Wir wollen überall dort, wo es möglich ist, die Transparenz erhöhen und Daten
   und Informationen für evidenzbasierte Entscheidungen bereitstellen
– Daten und Statistiken dienen als Grundlage eines informierten Dialogs und
   können diesen nicht ersetzen

Zentrale WebredaktionID: 13504